UNESCO-Weltkulturerbe

reichenau-kloster-salat

Die größte Insel im Bodensee gehört seit 2000 mit dem Kloster Reichenau zum UNESCO-Weltkulturerbe. Dieses ehemalige Benediktinerkloster wurde im Jahre 724 gegründet. Die Kirchen auf der Reichenau gehören zu den ältesten und bedeutendsten Deutschlands. Des Weiteren ist die Insel für das qualitativ hochwertige Gemüse bekannt, welches auf der ganzen Insel angepflanzt wird. Daher wird die Reichenau auch als Gemüseinsel bezeichnet. 

kloster-reichenau-bodenseekloster-wand-bodensee

Besonders schön ist auch die Pappelallee, welche die Insel mit dem Festland verbindet und umgeben von unter Naturschutz stehenden Schilflandschaften ist.

reichenau-boot-bodensee

wo      

Quelle Bild oben: Tourismus Untersee